Sami, Niggi, Näggi – Chlausabend 2016

Der Yacht Club Immensee bleibt gerne in der Nähe von seinem Heimhafen. Deswegen fand der diesjährige Chlausabend im Restaurant Eichli in Immensee statt. Obwohl das Wetter bis jetzt noch nicht wirklich Weihnachtsfeeling vermittelt, fanden sich die Mitglieder zahlreich ein um einen gemütlichen Abend in geselliger Runde zu verbringen. Die Teilnahme war so gross, dass die Raucher einen separaten Tisch bekamen. Nach dem alle mit Apéro Getränken versorgt waren, begrüsste der Präsident Stephan Rogger die Teilnehmer und bat zugleich Robert auf der Mauer nach vorne, der mit viel Liebe zum Detail, in stundenlanger Arbeit kleine Segelschiffe aus Holz und seinem alten Segel gebastelt hatte.

Ein spezieller Dank sei an dieser Stelle nochmals ausgesprochen, denn nicht nur die Kinder freuten sich über die tolle Tischdeko, die jeder als kleines Andenken mit nach Hause nehmen durfte. Nachdem der Kindertisch verköstigt war, durften die Erwachsenen traditionsgemäss ein Fondue Chinoise mit sehr feinen, hausgemachten Saucen geniessen. Der Abend wurde immer länger und die Gäste immer weniger - bis sich am Schluss nur noch wenige beim gemeinsamen Schlummerdrink am Stammtisch über den gelungenen Anlass unterhielten. Wir wünschen allen Mitgliedern eine schöne Adventszeit, ein besinnliches

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Daten, Anlässe und Regattas

Liebe Mitglieder und andere Freunde des Yacht Club Immensee.

Tragt Euch doch die neuen Daten in Eure Agenda. 

   -->DATEN 2017

Am besten ganz dick... und rot und auch im Natel, mit Erinnerung ;-)

Absegeln 2016

An diesem Tag hat sicher niemand Schwarz gesehen. Im Gegenteil, weisser als manchen lieb war. Der Nebel zog über den Zugersee und erweckte eine mystische Stimmung. Trotz Nebel und der herbstlichen Kälte haben sieben Segelschiffe an der Regatta teilgenommen. Das ist noch ein Verein voller echter Seefrauen und Männer. 


Um 10:00 ging's los, der Wind war besser als erwartet, also volle Fahrt ins trübe Weiss. Das Ziel war, einmal um die Insel Eiola und wieder zurück nach Immensee. Am Anfang waren alle nah beisammen. Aber bald waren nur noch einige Schiffe sichtbar. Nacheinander tauchten verschiedene Sachen auf, Land, näher als erwartet, andere Schiffe und dann plötzlich sogar die Eiola. Jedenfalls für die meisten. Andere genossen das etwas schönere Wetter in Arth. Auf jeden Fall haben es alle wieder zurück geschafft. Als erster hat Röbi auf der Mauer das Rennen gemacht, dicht danach Stefan Scherrer. Er ist jedoch als letzter gestartet. Danach Thomy und Patrik... die Schönwetter-Piraten. Danach André und Philipp auf dem 420er, dicht gefolgt von meinem Schiff, mit Marco, Fabio, Giulia, Jasmina und mir. Anschliessend Noel mit der ganzen Familie und zum Schluss Jens und Stephan. Es war ein Riesen-Spass! Unerwartet, mystisch und cool. Abgerundet von feinem Raclette und Wurst vom Feuerring. 

 

 

Olympia 2016 - Max Heinzer

Der YCI ist sehr stolz auf die Leistung des Olympiafechters Max Heinzer. Es ist uns eine Ehre Max als Mitglied im YCI zu haben

Die Goldschäkel Regatta 2016 war ein riesen Spass

Gold16Kaum zu glauben, wie das Wetter umgeschlagen hat. Nach einem regnerischen Morgen konnten wir die Regatta trocken, mit Wind und sogar etwas Sonnenschein durchführen. Perfektes Segelwetter. Kaum ist die letzte der 17 Yachten durchs Ziel gesegelt, hat der Regen wieder begonnen. Den Goldschäkel durfte in diesem Jahr Bruno Oldani mit seiner Tabaluga nach Hause tragen. Als erster durchs Ziel gefahren ist jedoch Raphi Näf mit seiner Vuvuzela. Die gesammte Rangliste ist hier ersichtlich. 

Der Abend wurde im Clubhaus vom YCI abgerundet. Zuerst mit einem feinen Apéro, gesponsert vom Yacht Club Zug. Dann stürzten sich die zahlreichen Teilnehmer auf das legendäre Chili con Carne von Silvia Fuchs. Das war innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Gäste widmeten sich interessanten Gesprächen und vor allem auch Kaffee und Dessert. Es war ein gelungener Tag! 

Rücktritt, Jürg Schenker & André Becker

Nach acht spannenden Jahren tritt unser Präsident, Jürg Schenker, nicht mehr zur Wiederwahl als Präsident des Yacht Clubs Immensee an. Ebenfalls tritt André Becker vom Amt als Administrator zurück. Wir bedanken uns bei beiden herzlich für Ihre geleistete Arbeit. Natürlich müssen diese Ämter neu besetzt werden. An der GV am 18. März 2016 schlagen wir Euch gerne Kandidaten für die Wahl vor.

Nautische Grüsse
Der Vorstand YCI

Weitere Beiträge ...